Neues auf Peakon im April

Petros Vaxevanakis
Neues auf Peakon im April

Waren Sie schon mal in Bologna? Ich noch nicht, aber das wird sich im Mai ändern, wenn ich mit 180 anderen Peakons dort ein paar Tage verbringen werde. Ich verspreche, dass ich mit einigen guten Engagement-Tipps im Gepäck zurückkomme, die ich im nächsten Produkt-Update weitergebe.

Bis dahin sehen wir uns erst mal die neusten Neuerungen im Peakon-Produkt an:

54 Sprachen, für Mitarbeiter überall auf der Welt lokalisiert

Peakon bietet eine lokalisiertes Umfrageerlebnis für Mitarbeiter überall auf der Welt. Mit den neu hinzugefügten Sprachen Zulu, Xhosa und Isländisch stehen Peakons Mitarbeiterbefragungen nun in 54 unterschiedlichen Sprachen zur Verfügung.

Wir konnten bisher beobachten, dass Mitarbeiter, die in ihrer Muttersprache Feedback geben können, Kommentare höherer Qualität liefern und eine höhere Teilnahmequote aufweisen. Deshalb ist es uns so wichtig, ein Umfrageerlebnis zu bieten, das so stark wie möglich auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer zugeschnitten ist.

Zusätzlich zu den drei neuen Umfragesprachen haben wir außerdem das Peakon Manager-Dashboard für US-amerikanisches Englisch lokalisiert und somit die Anzahl verfügbarer Sprachen auf 18 erhöht.

Vielfalt und Inklusion mit Initiativen fördern

Haben Frauen in Organisationen den gleichen Zugang zu beruflichen Weiterentwicklungsmöglichkeiten wie ihre männlichen Kollegen? Ermöglicht Ihre Unternehmenskultur es Menschen verschiedener ethnischer Herkunft sich gleichermaßen frei äußern und sie selbst sein zu können? Peakon bietet Ihnen eine Möglichkeit, auf diese Fragen in Ihrer Organisation eine Antwort zu finden und Vielfalt und Inklusion zu fördern.

In vielen Organisationen hat die Leitung keinen Zugang zu Informationen über ihre Mitarbeiter – abgesehen von den demografischen Daten, die beim Unternehmenseintritt aufgenommen wurden. Mit Hilfe von Zusatzinformationen über die Mitarbeiter können die strategischen Ziele des Unternehmens mit Initiativen zur Förderung von Vielfalt und Inklusion in Einklang gebracht werden.

Da es sich hierbei um sensible Daten der Mitarbeiter handelt, ist es unerlässlich, vorher ihre Einwilligung einzuholen und zu kommunizieren, wie ihre Daten verarbeitet werden. Sie können jetzt über die Peakon-Plattform diese Zusatzinformationen von den Mitarbeitern einholen, bevor ihre eigentliche Umfrage beginnt. Diese Option hat für europäische Unternehmen den zusätzlichen Vorteil, dass sie so ganz einfach die DSGVO einhalten und gleichzeitig sensible Daten sammeln können.

Manager benachrichtigen und sie bei Aktionen unterstützen

Wir haben kürzlich den Bereich „Verbessern“ auf Peakon eingeführt, der Manager dabei unterstützt, Erkenntnisse in Maßnahmen zu übersetzen. Seitdem haben wir auch unsere Benachrichtigungen an Manager verbessert, damit sie nicht nur die wichtigsten Erkenntnisse aus dem Mitarbeiter-Feedback präsentieren, sondern darüber hinaus auch personalisierte Trainingsmaterialien bereitstellen, die die Manager dazu ermutigen, Aktionen einzuleiten.

Diese individuellen Benachrichtigungen werden Managern automatisch zugestellt, sobald die Mitarbeiter ihr Feedback abgegeben haben. Diese E-Mails heben die aktuellen Prioritäten des Teams hervor und rufen die Manager dazu auf, ihr Dashboard aufzusuchen, um tiefer in die Thematik einzutauchen und zu verstehen, was sie zur Verbesserung der Situation tun können.

Der Analyse und den Reporting-Informationen Kontext geben

Die letzte Neuerung in diesem Monat ist eine Verbesserung an der Heatmap, die das Empfinden verschiedener Segmente der Belegschaft zu den 14 Engagement-Faktoren schnell erfassbar darstellt.

Um Ihnen mehr Kontextinformationen bei der Betrachtung der Heatmap zu bieten, können Sie nun die Ergebnisse Ihres Teams mit denen der verschiedenen Segmenten der Belegschaft vergleichen. Wenn Sie beispielsweise die Erkenntnisse der gesamten Organisation betrachten, ist der Kontext die gesamte Organisation. Auf dieselbe Art und Weise können Ihre Manager die Ergebnisse ihres Teams mit denen jedes anderen verfügbaren Segments vergleichen, wie zum Beispiel nach Geschlechtern unterteilte Segmente ihres Teams.

Das war’s erst mal.

Nach Bologna melden wir uns mit weiteren Produktneuerungen zurück und werden einige tolle neue Funktionen im Produkt vorstellen, mit denen Sie noch mehr aus den Mitarbeiterbefragungen über Peakon herausholen können.

Unser Support-Team steht Ihnen ebenso wie Ihr Customer Success Manager jederzeit für Fragen zur Verfügung. Für alles Weitere können Sie gerne mit mir direkt per E-Mail in Kontakt treten.

Share

Autor

?