Neues auf Peakon im August

Petros Vaxevanakis
Neues auf Peakon im August

Im August hatte Peakon einen seiner aufregendsten Tage dieses Jahres bisher. Er ging auf eine Initiative unserer wunderbaren Deepa Daniels, Director of Product, mit der Hilfe vieler anderer Peakons zurück: unser erster Familientag im Kopenhagener Büro. Diese Initiative, die durch die Mitarbeiter ins leben gerufen wurde, war ein voller Erfolg und wird mit Sicherheit nicht das letzte Mal stattgefunden haben. Für einen visuellen Eindruck, wie das Ganze ablief: Stellen Sie sich einen Haufen Kinder und Hunde (und vielleicht auch ein paar Erwachsene) vor, die durch ein Büro voller Ballons – und wie es sich für jede Sommerveranstaltung gehört auch Luftblasen – rennen.

Die Fotoecke mit Luftblasen und Masken kam bei allen Altersklassen gut an!

Nun zu den wichtigsten Produkt-Updates auf Peakon im August:

Engagement-Werte mit allen vorherigen Umfragerunden vergleichen und Berichte anlegen

Man kann erst wirklich sehen, ob die Engagement-Werte sich verbessern, wenn man Vergleiche mit vorherigen Umfragerunden anstellt. So lässt sich herausfinden, welche eingeführten Veränderungen die größten Auswirkungen haben. Die wirksamsten Maßnahmen können dann an die Unternehmensführung kommuniziert werden.

Wir haben dafür die Heatmap auf der Peakon-Plattform um weitere Funktionen ergänzt, damit Sie Ihre aktuellen Engagement-Werte mit denen jeder vorangegangenen Runde vergleichen können. So können Veränderungen, die über einen längeren Zeitraum stattgefunden haben, dargestellt werden. Bisher war es nur möglich, Vergleiche zur ersten oder vorherigen Umfragerunde anzustellen. Nun können Veränderungen in den Umfrageergebnissen besser nachvollzogen werden und die Ergebnisse auch besser mit anderen im Unternehmen geteilt werden.

Neue Möglichkeiten, Teamleiter zu unterstützen

Zu unseren Zielen hier bei Peakon zählt es, Teamleiter in den Organisationen zu befähigen, auf das Feedback ihrer Mitarbeiter einzugehen. Jeder Manager verfolgt seinen eigenen Ansatz, wir wollen jedoch sicherstellen, dass unser Produkt es Organisationen erleichtert, ihnen dabei zur Seite zu stehen und sie bei Bedarf zu beraten. Wir haben nun auch neue Features hinzugefügt, die eben diesem Zweck dienen.

Einen neue Lösung, um die Nutzung von Peakon durch die Führungskräfte nachzuvollziehen – mit den Manager-Nutzungsdaten

Auf das Teamfeedback einzugehen, ist eine essenzielle Führungsqualität. Deshalb müssen Manager dieses Verhalten auch an den Tag legen, denn sie sind auf dem besten Weg, künftig zu wichtigen Führungspersönlichkeiten im Unternehmen zu werden.

Wir freuen uns, Peakons neue Manager-Nutzungsdaten vorzustellen. Es handelt sich dabei um ein Dashboard, das Ihnen in Echtzeit zeigt, wie Ihre Teamleiter Peakon verwenden, um auf das Feedback ihres Teams einzugehen. Eine detaillierte Darstellung davon, wie Peakon im Unternehmen angenommen wird, macht es einfach, gezielte Schulungen und Hilfestellungen anzubieten und Vielnutzer von Peakon zu identifizieren, die als Beispiel für Best Practices für den Rest der Organisation herangezogen werden können.

Die richtigen Daten zu jedem Team ohne zusätzlichen Aufwand zur Verfügung stellen

Seit unserer Einführung der Segmentierung nach Hierarchie im Jahr 2018 können unsere Kunden die Organisationsstruktur automatisch in Peakon nachbauen lassen. So müssen Beziehungen zwischen Mitarbeitern nicht mehr manuell eingetragen werden. Peakon kann so beispielsweise automatisch erkennen, wo direktes oder indirektes Reporting vorliegt, und die Umfrageergebnisse für Teamleiter zum Beispiel entsprechend für eine schnellere Analyse und schnelleres Reporting aufbereiten.

Peakon kann jetzt auch die Beziehung zwischen zwei Individuen ermitteln, wenn sie mit unterschiedlichen Merkmalen versehen sind, zum Beispiel zwischen einem Manager und einem HRBP. Das hilft der HR-Abteilung, Teamleiter zu unterstützen, und überträgt ihr einen Teil der Verantwortung für die Maßnahmen, die Teamleiter als Reaktion auf das Mitarbeiterfeedback durchführen.

Die richtigen Daten für die richtigen Personen

Managern nur die Funktionen anbieten, die für sie nützlich sind

Über die Zugangskontrolle haben wir bereits gezielte Zugriffsberechtigungen für bestimmte Gruppen eingeführt. Jetzt gehen wir noch einen Schritt weiter und machen es möglich, dass Sie entscheiden können, welcher Manager Zugang zu welchen Features der Plattform hat. Dazu zählen z. B. die Funktionen 1-Klick-Feedback oder das gemeinsame Dashboard. Dies kann auf Grundlage einzelner Teamleiter oder mittels bestimmter Segmente geschehen. So könnten Sie zum Beispiel Managern, die noch keine Schulung zum Umgang mit Mitarbeiterkommentaren hatten, Zugang zu den Umfrageergebnissen ihres Teams geben, aber die Funktion, auf Kommentare antworten zu können, deaktivieren. Nachdem diese Manager ihr Training dazu abgeschlossen haben, können Sie die Funktion für sie freischalten.

Die richtigen Daten für die richtigen Personen

Wenn Manager das richtige Maß an Funktionen in Peakon zur Verfügung haben, hat das den Vorteil, dass Projekte für die Verbesserung der Mitarbeiterzufriedenheit reibungsloser umgesetzt werden können. In einigen Fällen ist es auch sinnvoll zu beschränken, welche Daten auf dem Dashboard angezeigt werden, insbesondere wenn es sich um vertrauliche Informationen handelt.

Ein gutes Beispiel ist es, die Anzahl von Managern zu beschränken, die Informationen zu den Gehältern der Mitarbeiter sehen können. Bisher war es nur möglich, allen Managern Zugriff auf diese Informationen zu entziehen. Mit dem neuen Feature können Sie den Zugriff auf bestimmte Mitarbeitermerkmale für bestimmte Managersegmente beschränken – zum Beispiel eine bestimmte Gruppe von Managern an einem bestimmten Standort.

Sie können Ihrer HR-Abteilung auch Zugriff auf alle Mitarbeiterdaten im gesamten Unternehmen geben, aber bestimmte Segmente ausklammern, wie zum Beispiel die HR-Abteilung selbst, die Führungskräfte der HR-Abteilung oder Ähnliches.

Das war’s erst einmal von mir. Wie immer: Unser Support-Team steht Ihnen für Fragen genauso zur Verfügung wie Ihr CSM oder Sie können auch gerne mit mir per E-Mail direkt in Kontakt treten.

Share

Autor

Gerne werfen wir mit Ihnen gemeinsam einen Blick auf Peakon

In einer Demo führen wir Sie durch die Plattform und beantworten Ihre Fragen. Bei der Testversion können Sie Peakon selbst ausprobieren - mit unserer Hilfe.

?