Fehlverhalten im Unternehmen erkennen: Peakons Feature Sensible Kommentare

Ross Brooks
Fehlverhalten im Unternehmen erkennen: Peakons Feature Sensible Kommentare

Das Gründungsteam von Peakon hat das Unternehmen ins Leben gerufen, um eine Organisation zu schaffen, für die sie selbst gerne arbeiten würden, und andere Unternehmen zu inspirieren, denselben Weg zu gehen. Zu diesem Ziel zählt auch, eine sichere Arbeitsumgebung für Angestellte überall auf der Welt zu schaffen. Mit den Worten von Peakons Mitgründer und CEO Phil Chambers: “Ein sicherer Arbeitsplatz ist nicht nur eine Voraussetzung für Mitarbeiter-Engagement, es ist eine moralische Verpflichtung jedem Mitarbeiter gegenüber”.

Klicken Sie hier, um mehr über das Peakon-Feature Sensible Kommentare zu erfahren

Viele Unternehmen nehmen an, dass nichts äußern und Sicherheit dasselbe sind. Nur weil man nichts über Fehlverhalten in der Organisation hört, heißt das leider nicht, dass es nicht auftritt. Genau das hat die #metoo-Bewegung in Hollywood im Jahr 2017 ebenso verdeutlicht wie der Fakt, dass 72 % der Mitarbeiter, die Opfer sexueller Belästigung am Arbeitsplatz werden, es nicht anzeigen.

Um Belästigung und anderes Fehlverhalten zu bekämpfen, brauchen die Mitarbeiter eine Möglichkeit, solche Fälle anzuzeigen, und Unternehmen eine transparenten Weg, mit ihnen umzugehen. Das ist der Grund, warum wir das Feature Sensible Kommentare entwickelt haben. Diese neue Funktion auf der Engagement-Plattform Peakon erkennt bedenkliches Mitarbeiterfeedback sofort und informiert die entsprechenden Stellen in der Organisation darüber.

Das Feature Sensible Kommentare

Je mehr sich die Mitarbeiter an die Verwendung von Peakon gewöhnen, desto detaillierter und konstruktiver wird ihr Feedback. Unsere Partner haben Fälle erlebt, in denen Mitarbeiter Opfer von Diskriminierung oder sexueller Belästigung wurden. In solchen Fällen muss sofort gehandelt werden.

Eine große Schwierigkeit bei der Bekämpfung von derlei Fehlverhalten am Arbeitsplatz ist, dass Manager und HRBPs oft nicht darüber informiert sind. Deshalb haben wir einen Weg entwickelt, der es leichter macht, die richtigen Mitarbeiter im Unternehmen über solches Fehlverhalten zu informieren.

Peakons Funktion Sensible Kommentare erkennt besorgniserregendes Mitarbeiterfeedback in über 50 Sprachen. Diese automatische Analyse läuft ab dem Moment, in dem ein Mitarbeiter einen Kommentar als Teil seiner Mitarbeiterbefragung einreicht. Das Mitarbeiterfeedback wird dann in eine von vier Kategorien eingeordnet, die wir in Zusammenarbeit mit unseren Partnern entwickelt haben:

  • Gewalt und kriminelles Verhalten
  • Anstößiges Verhalten
  • Integrität und Ethik
  • Sicherheit und Wohlbefinden

Wenn ein Problem erkannt wird, werden sofort Benachrichtigungen per E-Mail oder per Peakon-App an dafür ausgewählte Personen innerhalb des Unternehmens versendet. Probleme, die von der Funktion Sensible Kommentare erkannt werden, müssen mit viel Fingerspitzengefühl angegangen werden. Über private Notizen und die Verwendung von @mentions auf Peakon können Manager, Teamleiter und HRBPs zusammenarbeiten, um den richtigen Ansatz für das individuelle Problem zu finden.

Teamleiter finden Sensible Kommentare im Kommentarbereich auf ihrem Peakon-Dashboard. Die Standardeinstellung ist so, dass Sensible Kommentare oberhalb der Hervorgehobenen Kommentare angezeigt werden. Wie bei allen Kommentarkategorien kann auch nach Sensiblen Kommentaren gefiltert werden.

In folgendem Webinar können Sie mehr zu Sensiblen Kommentaren erfahren und dazu, wie man einen sicheren Arbeitsplatz für alle Mitarbeiter schaffen kann:

Wir sehen es als Teil unserer Mission an, Unternehmen dabei zu unterstützen, Fehlverhalten am Arbeitsplatz zu erkennen und zu bekämpfen. Deshalb haben wir in der Entwicklung unseres neuen Features sehr viel Wert auf die enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern gelegt. Gemeinsam konnten wir eine Lösung entwickeln, die allen Mitarbeitern im Unternehmen als Sprachrohr dient, dem Management Gelegenheit bietet, von Fehlverhalten zu erfahren und es zu korrigieren und somit einen sicheren Arbeitsplatz für alle schafft.

Wenn Sie bereits Peakon-Kunde sind, können Sie in unserem Help-Center-Artikel mehr zur Funktionsweise des neuen Features erfahren. Sollten Sie noch keine Peakon-Kunde sein, können Sie hier erfahren, welchen Mehrwert das Feature Sensible Kommentare für Ihre Organisation erzeugen könnte.

Share

Autor

Gerne werfen wir mit Ihnen gemeinsam einen Blick auf Peakon

In einer Demo führen wir Sie durch die Plattform und beantworten Ihre Fragen. Bei der Testversion können Sie Peakon selbst ausprobieren - mit unserer Hilfe.

?