Neues auf Peakon im September

Petros Vaxevanakis
Neues auf Peakon im September

Wie viele Peakons passen auf eine Bühne? Nicht alle, aber wie im Bild untern erkennbar ist so einige! Und was machen wir da auf der Bühne? Zum einen Phil, unserem CEO, helfen, die Kerzen auf seiner Geburtstagstorte auszublasen, und zum anderen, unsere großartige Konferenz Belong by Peakon mit 500 HR-lern abzuschließen.

Belong diente der gemeinsamen Auseinandersetzung mit dem Thema Employee Experience am Arbeitsplatz.

Nun zu unseren wichtigsten Produkt-Updates im September:

Der Engagement-Wert Ihres Teams in einer Infografik in Echtzeit

Bei der Belong-Konferenz sprach der Keynote-speaker und Datenjournalist David McCandless über simple Visualisierung komplexer Datensätze und worin dabei das Potenzial liegt. Unser Designteam hat sich seine Philosophie angenommen. Nach unseren letzten Produkt-Updates ist der Engagement-Wert jedes Teams im Dashboard nun mehr als nur eine Zahl – es ist eine visuelle Geschichte. Diese erzählen wir, indem wir die Verteilung von Promotoren, Passiven und Detraktoren in der Zahl selbst grafisch darstellen. Wenn der Mauszeiger über die Zahl fährt, verändern sich die Farben und geben Aufschluss über diese Verteilung.

Datum, Zeitzone und die Uhrzeit für die Versendung Ihrer Umfrage einstellen

Partizipationsraten und die Qualität des Mitarbeiterfeedbacks werden nur gut sein, wenn die Umfrage selbst von den Mitarbeitern auch als gut empfunden wird. Bei Peakon ist es unser Ziel, das Umfrageerlebnis so persönlich wie möglich zu gestalten. Die Mitarbeiterbefragung soll auf die Bedürfnisse jedes Mitarbeiters zugeschnitten sein – ganz gleich, wo er arbeitet und was er für eine Tätigkeit ausübt. Bisher hat Peakon alle Umfragen um 9 Uhr morgens Ortszeit versendet. Mit dem neuesten Update kann die Uhrzeit nach Belieben eingestellt werden. So können bestimmten Umständen wie zum Beispiel Schichtarbeit Rechnung getragen werden und Ihre Mitarbeiter erhalten ihre Umfrage, wenn es ihnen am besten passt.

213 neue Aktionsvorschläge zur Unterstütung von Managern und ihren Teams

Manager können auf Peakon Aktionspläne anlegen, um das Mitarbeiter-Engagement ihre Teams zu verbessern. Wir beobachten kontinuierlich die Effektivität und Nutzung von Peakons Aktionsvorschlägen und nehmen Anpassungen vor, wo nötig. Unser Team für Organizational Development Science hat die besten, selbst beschlossenen Aktionen aller unserer Kunden zusammengetragen. Diese wurden von unserem Team angepasst, um für jede Organisation und jeden Manager nützlich zu sein. Sie und alle Führungskräfte in Ihrer Organisation können jetzt auf diese 213 neuen Aktionsvorschläge für alle Engagement-Faktoren zugreifen.

Die Checkliste für Aktionsplanungen: eine genaue Anleitung für die Erreichung Ihrer Ziele

Wir haben Checklisten zur Aktionsplanung hinzugefügt. So können Führungskräfte Schritt für Schritt ihre Maßnahmen planen und umsetzen – das macht kleinere Erfolgserlebnisse sichtbarer und erleichtert die Beobachtung des Fortschritts. Darüber hinaus ermöglicht die neue Lösung es Managern, Bewegung in die Verbesserung des Mitarbeiter-Engagements zu bringen und auch kleinere Erfolgserlebnisse wahrzunehmen, die sie dann mit ihrem Team feiern können.

Verbesserung des Nutzererlebnisses für mehr Zusammenarbeit und Verantwortung

Transparenz sorgt in Projektarbeit dafür, dass alle im Team immer auf dem neuesten Stand sind. Klare Fristen und ein gutes Verständnis vom Fortschritt des Teams zu jedem Zeitpunkt sorgen dafür, dass die Teamleiter in die Pflicht genommen werden. Vor diesem Hintergrund haben wir die visuellen und sprachlichen Darstellungen im Bereich Aktionsplanung angepasst.

Die Anonymität der Mitarbeiter in kleinen Teams sicherstellen

Nur durch die Gewährleistung von Anonymität bauen die Mitarbeiter das notwendige Vertrauen auf, um ehrlich Feedback zu geben und nützliche Erkenntnisse für das Unternehmen zu erzeugen. In kleineren Teams herrscht gegebenenfalls mehr Unsicherheit in Bezug auf die eigene Anonymität. Bisher haben Manager das Mitarbeiterfeedback zur Verfügung gehabt, sobald es eingereicht wurde. Um Bedenken bezüglich der Anonymität von Echtzeit-Kommentaren in kleineren Teams entgegen zu wirken, bieten wir jetzt die Möglichkeit, Mitarbeiterkommentare erst auf dem Manager-Dashboard anzuzeigen, wenn die Umfragerunde abgeschlossen ist.

Die Anonymität aller während Abwesenheitszeiten schützen

Ein Weg, wie Peakon die Anonymität der Mitarbeiter schützt, ist durch die Mindestanzahl von Antworten, die vorhanden sein müssen, um ein Segment im Vergleich zu betrachten. Außerdem gibt es die Datensichtbarkeitsgrenze für Kommentare, die festlegt, wie viele Antworten pro Umfragerunden vorhanden sein müssen, bevor Kommentare angezeigt werden. Das ist besonders nützlich, wenn Mitarbeiter abwesend sind (Urlaub, Krankheit etc.) und höchstwahrscheinlich kein Feedback einreichen. Erfahren Sie mehr zu den Anonymitätseinstellungen.

Die Anonymität der Mitarbeiter in Großraumbüros wahren

Privatsphäre ist ein essenzieller Teil der Büroetikette in Großraumbüros. Es muss nicht nur der Raum der anderen, sondern auch ihre Privatsphäre respektiert werden. Wenn ein Manager auf einen Kommentar eines Mitarbeiters in Peakon antwortet, sei es mit einer Nachricht oder per 1-Klick-Feedback, erhält der anonyme Mitarbeiter eine E-Mail dazu. Der Manager hat keine Möglichkeit zu erfahren, wer diese E-Mail erhält – unser Software-Update wird die Versendung der E-Mail um eine zufällig ausgewählte Zeitspanne verzögern. So werden Teamleiter nicht dazu verleitet, Zusammenhänge von dem herzuleiten, was sie in ihrem unmittelbaren Umfeld wahrnehmen.

Das war’s erst einmal von mir. Wie immer: Unser Support-Team steht Ihnen für Fragen genauso zur Verfügung wie Ihr CSM oder Sie können auch gerne mit mir per E-Mail direkt in Kontakt treten.

Share

Autor

Gerne werfen wir mit Ihnen gemeinsam einen Blick auf Peakon

In einer Demo führen wir Sie durch die Plattform und beantworten Ihre Fragen. Bei der Testversion können Sie Peakon selbst ausprobieren - mit unserer Hilfe.

?