Die effektivste Manageraktion zur Steigerung des Mitarbeiter-Engagements

Ross Brooks
Die effektivste Manageraktion zur Steigerung des Mitarbeiter-Engagements

Manager stehen vor der schwierigen Aufgabe, Geschäftsziele zu erreichen und gleichzeitig die Erwartungen ihrer Teammitglieder zu erfüllen. Dafür braucht es eine Reihe unterschiedlicher Fähigkeiten und Qualitäten, darunter die Fähigkeiten zur Kommunikation, Zusammenarbeit, Coaching und Entscheidungsfindung. In verschiedenen Manageraktionen können sie diese einsetzen, um die Anforderungen des Teams und der Geschäftsziele zu erfüllen und das Mitarbeiter-Engagement zu steigern.

Obwohl unstrittig ist, welche Fähigkeiten am modernen Arbeitsplatz am wichtigsten sind, ist es doch nicht ganz einfach zu verstehen, wie sie sich im Alltag in die Tat umsetzen lassen. Führungskräfte müssen dementsprechend mehr Zeit darin investieren herauszufinden, welche Maßnahmen die größte Wirkung zeigen.

Um diese Frage zu beantworten, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Daten in Peakon von tausenden Managern und ihren Teams zu analysieren, um herauszufinden, was wirklich funktioniert. So konnten wir eine Reihe von Maßnahmen ausmachen, die zu langfristigen Verbesserungen in den Engagement-Werten führen.

Einige der wirkungsvollsten haben wir im Folgenden aufgeführt. Wenn Sie jedoch gern alle untersuchten Manageraktionen sehen würden, klicken Sie hier, um den vollständigen Bericht herunterzuladen.

Alles beginnt mit wöchentlichen Zugeständnissen

Um als Manager erfolgreich zu sein, muss gegenseitiges Vertrauen mit dem Team aufgebaut werden. Das ist nahezu unmöglich, wenn es keine Kanäle der direkten Kommunikation mit dem Team gibt. Deshalb ist das erste, was Führungskräfte zur Verbesserung des Mitarbeiter-Engagements ihres Teams tun können, wöchentliche oder zweiwöchentliche Einzelgespräche einzurichten.

Manager, die Einzelgespräche aufgrund von Pekons Aktionsempfehlungen eingerichtet haben, konnten innerhalb von drei Monaten einen Anstieg des Engagement-Faktors Management-Unterstützung um einen Punkt beobachten.

Manageraktionen: Management-Unterstützung durch Einzelgespräche

„Zweiwöchentliche Einzelgespräche abhalten“

Richte regelmäßige Kalendereinladungen zu zweiwöchentlichen Einzelgesprächen mit allen Teammitgliedern ein (empfohlene Dauer: 1 Stunde).

Einzelgespräche sind eine Gelegenheit für Manager sicherzustellen, dass jeder im Team an den richtigen Aufgaben arbeitet; zu helfen, Hindernisse aus dem Weg zu räumen, und die Relevanz der Aufgaben zu erläutern. Diese Gespräche bieten Mitarbeitern außerdem eine Gelegenheit, Fragen zu stellen und Bedenken äußern.

Es dauert eine Weile, Einzelgespräche vorzubereiten. Gleichzeitig verringern sie aber auch den zeitlichen Aufwand für spontane Gespräche mit den Mitarbeitern oder die Kommunikation via E-Mail über die restliche Woche hinweg. Noch wichtiger ist, dass diese Gespräche den Mitarbeitern zeigen, dass ihr berufliches Fortkommen und ihr allgemeines Wohlbefinden ihrem Manager am Herzen liegt.

Über diese signalisierte Management-Unterstützung hinaus bieten Einzelgespräche die ideale Plattform, um auch andere Aspekte des Mitarbeiter-Engagements zu verbessern. Damit sind sie eines der bedeutendsten Instrumente, das Manager zur Verfügung haben, um ein Team zu schaffen, das hohes Mitarbeiter-Engagement und hohe Leistung zeigt.

Mitarbeitern helfen, Prioritäten zu setzen

Ein Einzelgespräch ist im Grunde eine Gelegenheit, den Teammitgliedern zu helfen, ihr Arbeitspensum einzuteilen und Prioritäten zu setzen. So stellen sie eine der Manageraktion dar, die mehrere Zwecke auf einmal erfüllt. Priorisierung ist wichtig, denn ohne zusätzliche Informationen kann eine wachsende To-do-Liste schnell überwältigend wirken. Das trifft insbesondere zu, wenn alle Punkte auf der Liste dieselbe Relevanz und Dringlichkeit haben.

Manageraktionen: einzelne Prioritäten setzen und das Arbeitspensum damit strukturieren

„Mitarbeitern helfen, konkurrierende Prioritäten zu vermeiden“

Den Mitarbeitern dabei helfen, Prioritäten bei ihrer Arbeit zu setzen, indem die Wichtigkeit oder Dringlichkeit von Aufgaben klar kommuniziert wird.

Obwohl ein hohes Arbeitspensum sich negativ auf das Mitarbeiter-Engagement auswirken kann, spielt auch die Wahrnehmung des Workloads eine wichtige Rolle. Eine der wirksamsten Maßnahmen, die Führungskräfte in diesem Punkt unternehmen können, ist, ihren Teammitgliedern zu helfen, sich auf eine einzige Aufgabe zu konzentrieren.

Einzelne Prioritäten helfen nicht nur dabei, von langfristigen Projekten nicht überwältigt zu werden, sie sorgen auch dafür, dass alle im Team auf etwas hinarbeiten, das sich messbar auf die Geschäftsziele auswirkt – proaktiv agieren, statt nur dort zu handeln, wo es gerade am nötigsten ist und auf dringliche Anfragen zu reagieren.

Wöchentlich nützliches Feedback bieten

Feedback als Manageraktion ist aus zwei Gründen wichtig: Es ist ein effektives Mittel, den Mitarbeitern Lob und Anerkennung für ihre Arbeit entgegenzubringen, und es trägt zur Steigerung der Leistung bei. Ohne Einzelgespräche ist Feedback oft inkonsistent und aus dem Kontext gerissen, was sich negativ auf das Mitarbeiter-Engagement auswirken kann.

Das beste Feedback wird nicht nur regelmäßig weitergegeben, es beinhaltet auch ganz genau, was jemand gut gemacht hat und was die Person künftig besser machen könnte. Das hält die Motivation auf einem hohen Niveau und bietet kontinuierlich Möglichkeiten, neue Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entwickeln.

Manageraktionen: regelmäßig, konkretes Feedback geben

„Kontextbezogenes Feedback geben“

Für abgeschlossene Arbeit sollte immer Feedback gegeben werden, damit die Teammitglieder verstehen, was sie gut gemacht haben und was sie künftig noch besser machen könnten.

Wenn die Mitarbeiter regelmäßig Feedback erhalten, wirkt sich das direkt auf den Wert des Engagement-Faktors Anerkennung aus und führt in einem Zeitraum von sechs Monaten zu bedeutenden Verbesserungen.

Weiterentwicklung mehr als einmal im Jahr besprechen

Die berufliche Weiterentwicklung ist nichts, was einmal im Jahr passiert. Lernerlebnisse und -möglichkeiten tun sich deutlich häufiger auf und deshalb ist es wichtig, dass Manager darüber regelmäßig mit ihren Teammitgliedern sprechen.

Einmal pro Woche über das Thema zu sprechen, reicht aus, um das Mitarbeiter-Engagement zu steigern, da das den Mitarbeitern zeigt, dass ihr beruflicher Erfolg ihrem Manager am Herzen liegt. Außerdem können Führungskraft und Teammitglied so schneller auf Entwicklungsmöglichkeiten reagieren. Das könnte beispielsweise ein anstehendes Projekt sein, im Rahmen dessen ein Mitarbeiter sich mit einem anderen Bereich des Unternehmens vertraut machen könnte.

Manageraktionen: Entwicklungsgespräche fuehren

„Beginnen, die Weiterentwicklung in Einzelgesprächen regelmäßig zur Sprache zu bringen“

Komme bei Einzelgesprächen regelmäßig wieder auf Entwicklungspläne zu sprechen und werte den erzielten Fortschritt aus. Selbst wenn seit dem letzten Meeting keine Fortschritte gemacht wurden, ist es wichtig, die Entwicklungspläne im Auge zu behalten.

Wenn die Entwicklungspläne Teil des kontinuierliches Gesprächs sind, führt das zu einer anhaltenden Verbesserung der Wahrnehmung der Weiterentwicklungsmöglichkeiten im Unternehmen durch die Mitarbeiter. Diese Gespräche bieten auch eine gute Möglichkeit, die Entwicklungsbedürfnisse der einzelnen Teammitglieder kennenzulernen und zu beginnen, einen formellen Entwicklungsplan aufzustellen.

Manche Manageraktionen zeigen größere Wirkung als andere

Einzelgespräche, regelmäßiges Feedback und der Fokus auf einzelne priorisierte Aufgaben gehören zu den wirksamsten Maßnahmen, die Manager vornehmen können, um das Mitarbeiter-Engagement ihres Teams zu steigern. Darüber hinaus gibt es allerdings viele weitere Aktionen, die sich unmittelbar und langfristig auf die Engagement-Werte auswirken.

Ein gutes Beispiel dafür ist es, dass selbst so eine simple Maßnahme, wie morgens dem Team „Hallo“ zu sagen und die Mitarbeiter nach ihrem Wochenende zu fragen, sich in einem bedeutenden Anstieg des Mitarbeiter-Engagements niederschlagen kann. Andere Maßnahmen, wie die genaue Überprüfung von Aufgaben und Fortschritt, haben wiederum den gegenteiligen Effekt. Deshalb ist es gut zu wissen, welche Manageraktionen wirklich effektiv und zielführend sind.

Laden Sie sich den vollständigen Bericht herunter, um mehr dazu zu erfahren, welche Manageraktionen die effektivsten sind und wie Peakon helfen kann, die Effektivität Ihrer Führungskräfte zu steigern.

Share

Autor

Gerne werfen wir mit Ihnen gemeinsam einen Blick auf Peakon

In einer Demo führen wir Sie durch die Plattform und beantworten Ihre Fragen. Bei der Testversion können Sie Peakon selbst ausprobieren - mit unserer Hilfe.

?